Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Die Säule 3a bringt Ihnen enorme Vorteile in Ihrer Altersvorsorge. Sie können Ihren
Lebensstandard auch in der Pensionierung halten und gleichzeitig Steuern sparen.
Auch Ihre Zinsen unterliegen nicht der Versteuerung.

Die Entscheidung, in die Säule 3a einzuzahlen, ist also bereits betroffen. Sie können hier nur
profitieren.

Doch macht es mehr Sinn, die Einzahlungen über eine Versicherung laufen zu lassen oder
doch lieber über eine Bank? Erfahren Sie mehr

Die Rahmenbedingungen einer Versicherung

Eine Versicherungslösung ist an eine bestimmte Vertragslaufzeit gebunden. Ausserdem können Sie sie zurückkaufen – allerdings ist dies mit Kosten verbunden.

Für den Ernstfall gibt es die Möglichkeit, einen Risikoschutz einzubeziehen. So geht das einbezahlte Geld nicht verloren. Die meisten Versicherungen bieten im Falle einer Erwerbs-unfähigkeit sogar die Möglichkeit, von den Prämien zu befreien. Aber auch dieser Risiko- schutz kostet.

Die Einzahlungen sind grundsätzlich fest geregelt. So wissen Sie immer, wann welcher Betrag fällig ist, sind allerdings auch nicht flexibel.

Die Rahmenbedingungen einer Bank

Grundsätzlich ist der grosse Vorteil einer Bank die Flexibilität. Eine vertragliche Laufzeit gibt es bei der Bank nicht. Hinzu kommt, dass die Zahlungen flexibel gestaltet werden können: So können Sie pausieren oder geringere Beträge einzahlen, wenn es die Um-stände erfordern.

Zu verachten ist auch nicht, dass bei einer Bank keine Kosten anfallen. Eine Versicherung rechnet hingegen die Kosten in die Prämien ein.

Der nicht zu verachtende Nachteil einer Banklösung ist der fehlende Risikoschutz. Das lässt sich über eine separate Risikoversicherung regeln.

Allerdings besteht auch die Möglichkeit, in Fonds zu investieren. Gerade bei einer lang-fristigen Anlage ist das sehr sinnvoll, da Sie die Renditechancen wesentlich erhöhen können. Die fondsgebundene Lösung bietet weitere Vorteile: Sie sind auch hier sehr flexibel und nicht gezwungen, die Fonds zu einem bestimmten Zeitpunkt zu verkaufen. So können Sie einen günstigen Zeitpunkt abwarten und sie mit einer guten Rendite ver-äussern.
 

Grundsätzlich ist die Säule 3a eine sinnvolle Investition in Ihre Pensionierung. Welche Variante im Einzelfall optimal passt, variiert stark und hängt von Ihren eigenen Rahmen- bedingungen ab.

Die oben genannten Punkte geben Ihnen bereits einen groben Überblick, welche Vor-und Nachteile die Varianten bieten. Wenn Sie dennoch unsicher sind, welche Variante für Sie am sinnvollsten ist, kontaktieren Sie uns gerne und wir besprechen die Möglich-keiten. So finden Sie in jedem Fall die für Sie stimmigste Lösung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Nachrichten​

Newsletter erhalten

Seien Sie der Erste, der die neuesten Nachrichten, Technologie- und Geschäftsupdates erhält.

Hello! Can I help You?